Reise in die Unterwelt

Ein Erlebnisbericht

Langsam nähern Sie sich dem Wasserkrater. Die Begegnung mit der gewaltigen Kraft der Heilquellen steht bevor. Sie gehen weiter und der Boden senkt sich ab. Eine magische Stimmung zieht Sie im Garten des Wasserkraters in ihren Bann. Brodeln. Zischen. Die Vorboten des Kraters lassen die Spannung steigen.
Eine hohe Mauer mit zwei Toren umschließt den Krater. Es öffnet sich die geheimnisvolle Welt der Tiefe. Mystische Klänge und Wasserdampf steigen aus der Unterwelt hervor. Hängende Treppen winden sich herab und laden Sie zum Abstieg ein. Tiefer und tiefer.
Das Brodeln wird stärker, Wasserdampf steigt hoch - die erste Station zur Unterwelt ist erreicht. Sie sind in unmittelbarer Nähe zum Zentrum.
Eine zweite Treppe führt tiefer. Das Tageslicht ist nur noch weit oben als runder Kreis erkennbar. 18 Meter unter der Erdoberfläche ist der Grund erreicht. Hier pulsiert das Herz der Aqua Magica. Es gibt scheinbar keinen festen Boden. Diffuser Nebel umgibt Sie. Plötzlich Ruhe. Dann wird das Brodeln und Zischen wieder lauter. Und plötzlich schießt mit dem ganzen Druck des Erdinnern eine Wassersäule empor! Im Innern halten Sie den Atem an. Von außen ist die Säule weithin sichtbar - Symbol für die Aqua Magica und die Urkraft der Solequellen.